Juni 2022
Die Mitgliederversammlung am Mittwoch, den 15.06.2022 betonte die Notwendigkeit der städtepartnerschaftliche Beziehung zwischen Bochum und Białystok, Polen. Die dpg bochum nrw e.V. hofft daher auf weitere Projektideen, Bürgerinitativen und Reisen nach Polen bzw. nach Białystok. Dabei spielt auch die aktuelle Situation in Europa (Krieg und Konflikt mit Russland sowie Belarus) eine wichtige Rolle.

 

Mai 2022
Erfolg für die dpg bochum nrw


Erste neuen Polnischen Bücher – 50 Titel – für Stadtbücherei Bochum werden noch Anfang Mai 2022 von der Stadt Bochum / Stadtbücherei in den Bestand eingekauft!

Dies ist eine Foge unserer Kooperation mit buch/bund in Berlin.

In der Vergangenheit beschaffte die Künsterinitiative Kosmopolen schon über 50 Titel der “Polnischen Bibliothek” (deutsch sprachig) von Suhrkamp Verlag und über Darmstadt Polen Institut. Wir hofen auf mehr Leser der Polnischen Literatur, Philosophie und Poesie, denn es ist noch viel schönes, tief gehendes, unterhaltendes und auch europäisches darunter zu entdecken und zu erforschen.

(1) PAST Polnische Wochen
Beginn war 07./08. Mai 2022 im LWL Industriemuseum Zeche Hannover – im Rahmen Europa Wochen NRW

(2) So 19.06.2022 – Infostand beim Stadtpicknick zu 700 Jahre Stadt Bochum; Stand gegenüber Kühhirten, nahe Europa Union Deutschland- Bochum

(3) in Vorbereitung:
Polnische Wochen 2022
u.a. am Mi 31.08.2022 im Kunstmuseum Bochum
und am Sa 03. & So 04.09.2022 im LWL Industriemuseum Zeche Hannover

(4) in Vorbereitung:
Teilnahme am So 28.08.2022 beim Bochumer Musiksommer 2022 – Open Air Festival

(5) laufend:
“Offenes Atelier ” für Kinder  – mehrsprachige Kurse im Springerviertel u.a. polnisch, ukrainisch, portugisisch, angolanisch, französisch, englisch
Anmeldung:
anmeldung@dpg-bochum.nrw

BOCHUMSKI DIALOG – Teil 1

PAST Sa 07. Mai 2022
Eröffnung um 19.00h (Einlass 18.30)
Gastvortrag Adam Krzeminski – Historiker, Publizist
+ Konzert Gitarrenduo: May & Jungbeck

+ PAST So 08. Mai 2022 zum Muttertag
Familienkonzert – Schlesische Lieder mit Kasia Bortnik Band um 16.00h
+ Kindermalaktionen & Grill ab 14.00h bis Open End

So 28.08.2022 – Bochum City – Bühne am Kuhirten
Teilnahme am Bochumer Musiksommer 2022

Mi 31.08.2022 – Kunstmuseum Bochum
zum Tag der Solidarität und Freiheit

BOCHUMSKI DIALOGe – Teil 2

Sa 03.08.2022

LWL Industriemuseum Zeche Hannover
Günnigfelder Strasse 251 – 44793 Bochum

So 07.08.2022

LWL Industriemuseum Zeche Hannover
Günnigfelder Strasse 251 – 44793 Bochum

LINK: www.dpg-bochum.nrw/aktionen
bzw. www.dpg-bochum.nrw/kalender

Realisation:
dpg bochum nrw e.V.
Projektleitung / Presse/ÖA: Emanuela Danielewicz

mit LWL Industriemuseum Zeche Hannover

gefördert durch:
Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (nach dem Deutsch Polnischem Vertrag von 1991); Kulturbüro Stadt Bochum, in Kooperation mit LWL Industriemuseum Zeche Hannover und Porta Polonica ! Bitte Förderer in Presse sowie anderen Publikationen immer mit angeben.



 

 

Erste Polnische Wochen beginnen mit Bochumski Dialoge

Mitten in der Europa Woche beginnen am Samstag, den 07.05.2022 um 19.00h die ersten POLNISCHEN WOCHEN im LWL Industriemuseum Zeche Hannover, Günnigfelder Strasse 251 in 44793 Bochum.

Zur offiziellen Eröffnung im Lüftungsgebäude der Zeche Hannover am Samstag, den 07.05.2022, Einlass 18.30h, sprechen Axel Schäfer (MdB / D.-Pol. Parlamentariergruppe / Russland Monitoring), Dietmar Osses (Historiker / Direktion LWL Industriemuseum Zeche Hannover) und Emanuela Danielewicz (dpg bochum nrw e.V.).

Das Programm mit Bochumski Dialog und Konzerten ist auf aktuelle Situation in Europa ausgerichtet und das ursprünglich größer geplante Fest aufgrund der Kriegssituation Russland gegen Ukraine geändert.

Eingeladen ist nun der bekannte Historiker und Publizist aus Polen Adam Krzemiński, der aus aktuellem Anlass über Polen und Europa heute sowie Polen & Ukraine in deutscher Sprache referieren wird.

Seine Vortragsthemen kreisen um: Res Republica Europea – Polnischer Blick auf den 9ten Mai und auch um: Mitteleuropäische Verspannungen – Der Krieg um die Geschichte.

Adam Krzemiski (DieZeit, Polityka) ist ein scharfer Beobachter historischer Ereignisse, komplexer politischer Entscheidungen in Europa und sozialpsychologischer Bewegungen in Polen, Deutschland, Ukraine und Russland bzw. UDSSR. Für sein deutsch-polnisches Engagement wurde er u.a. mit dem Großem Bundesverdienstkreuz 1999 ausgezeichnet.

Für Publikumsfragen ist Zeit nach dem Vortrag angedacht. Abgerundet wird der Maiabend ab 20.15h mit einem Konzert des Gitarrenduos Johann May & Sven Jungbeck.

Sonntag, den 08. Mai 2022 ab 14.00h folgt als Familienprogramm mehrsprachige Bastel & Maltischaktionen für Kinder ab 4 Jahren u.a. mit Monika Mazur (Kunstakademie/Neapel) und Jordan Nehovski (Kunstakademie/Sofia).

Um 16.00h beginnt unser Sonntagskonzert mit der Jazz Sängerin und Komponistin KASIA BORTNIK & Band, die neue eigene Songs und alte Lieder in polnisch und schlesisch singen wird.

Der zweite und umfangreichere Teil der Polnischen Wochen 2022 findet an verschiedenen Tagen Ende August 2022 und am Wochenende 3./4. September 2022 mit LWL Industriemuseum sowie im Kunstmuseum. In dieser Zeit finden in Bochum auch andere Aktivitäten mit Ausstellungen in Bochum zum Thema: Polen in Bochum – eine Spurensuche und zu 700 Jahre Stadt Bochum und im Zusammenhang 2022 – 100 Jahre Bund der Polen am Kortländer sowie 2022 – 150 Jahre erste Vereine der Polen im Revier statt. Erwartet wird dann auch der Polnische Konsul Jakub Wawrzyniak aus Köln in Bochum.

Wer gerne ein kleinen Einblick in das “Polski Rewir” von damals haben möchte, kann mit dem Bochumer Autor und Historiker Hans H. Hanke bei einem Spaziergang mit Vortrag “Polen in Bochum” am Samstag, den 07. Mai 2022 ab 14.00h teilnehmen. Treffpunkt ist Eingang Stühcafe33 (Adresse: Stühmeyerstrasse 33, nahe Kortländer).

Die noch sehr junge Deutsch-Polnische Gesellschaft Bochum NRW e.V. hofft mit ihrem Engagement nicht nur auf viel Zuspruch seitens der Bochumer*innen sondern auch auf viele neue Freundschaften und weitere Mitglieder zur Unterstützung diverser und möglicher Aktivitäten.

Der Eintritt ist frei bzw. eine freiwillige Spende für UKRAINE Flüchtlingshilfe in Bochum.

Platzreservierungen sich möglich unter: anmeldung@dpg-bochum.nrw

Aktuelle Informationen betreff aller Termine unter: www.dpg-bochum.nrw/aktionen

Pressetext FIN (Stand 03.05.2022)

Pressebilder:

Adam Krzeminski / (c) Emanuela Danielewicz
Gitarrenduo Johann May und Sven Jungbeck

WAZ vom 31.01.2022

Kurze wichtige Stellungnahme zur aktuellen Forderung der Reparationszahlungen seitens der aktuellen PiS Regierung in Polen bzw. auch des Vereins Bund der Polen (siehe deren Webseite)

von Emanuela Danielewicz (ED) zum Artikel von DieZeit vom 27.11.2021
Vorsitzende der neuen Deutsch-Polnischen Gesellschaft Bochum NRW e.V.
Initiatorin der Künstler und Kultur Initiative “Kosmopolen” (2008-2019)
dipl. Kommunikationsdesignerin und Inter/Kulturmanagerin

Vielen Dank für evtl. Weiterleitungen
   und Eure Antworten an vorstand@dpg-bochum.nrw

” Nicht ´Polen` fordert, sondern eine bestimmte Partei an der Regierung! (Titel z.B.: von DieZeit ist leider irreführend).
PiS will wieder mit ´Gegen Deutschland Politik´ Polemik bei WählerInnen punkten. Hierzu sind nun die zu EuropäerInnen gewordenen Polen/Polinnen unter uns nun aufgefordert zu handeln und auf vielen Kanälen und Medien Stellung beziehen.

Die Aufarbeitung der Geschichte und Umgang mit der Geschichte inklusive vieler Bildungsmassnahmen ist in Deutschland selbstkritisch und vorbildhaft. UND: Deutschland ist heute ein anderes Land. Zu der Frage über Reparationszahlungen sollten auch Polen/Polonia/Kosmopolen in Deutschland Stellung beziehen und geeinigt (mit z.B.. dpgbv e.V.) mit diplomatischem Geschick der PiS Logik etwas wesentlich zukunftsträchtigeres und sinnstiftendes, sowie friedensicherndes als Antwort entschieden entgegenstellen.

Eines ist aber schon heute sicher. Ein Museum als EINE zentrale Stelle mitten in Berlin wird nicht ausreichen. Es kommt auf die lebendige Kultur zwischen diesen Ländern und Belebung einiger Städtepartnerschaften an sowie hoffentlich nun deutlich mehr wachsendes Interesse an den Deutsch- Polnischen Gesellschaften (dpg´s) in Deutschland und Polen.”

Emanuela Danielewicz
Vorstzende dpg bochum nrw e.V.
mitten im Ruhrgebiet, wo historisch die Wandelbarkeit in den Deutsch-Polnischen Beziehungen insbesondere in 2022 sowie danach studierbar, erforschbar und erlebbar ist… sein wird.

 

WAZ online So 24.10.2021 – “Wie die Polen ins Revier kamen”

mit “Geschichte der Ruhrpolen” , ein doppelseitiger langer Artikel u.a. mit diesem Interview
nur mit WAZ Abo abrufbar

PAST

 

Jahrentreffen der dpg´s in Göttingen Oktober 2021
Abendveranstaltung im Alter Fechtsaal, heute Tanzraum

 

 

beim Jahrestreffen der dpg´s in Göttingen, Oktober 2021 – im Bild: v.l.n.r.:
Emanuela Danielewicz (u.v.a. Vorsitz dpg bochum nrw e.V./ehm. Kosmopolen e.V.)
Dietmar Nietan (u.v.a. Vorsitz dpgbv e.V.)
Dr. Angelica Schwall-Düren (Ministerin Land NRW für Bundesangelegenheiten, Europa & Medien a.D.)
Prof. Dr. Christoph Zöpel (in sehr vielen Initiativen sowie politisch und akademisch tätig, aus Bochum)

 

Jahresempfang 2021 der dpg´s mit DIALOG Preis 2020 & 2021 Vergabe
Ort: Altes Rathaus Oktober 2021 – im Bild am Rednerpult: Dr. Rita Süssmuth

 

 

Dialog Magazin Publikation Dezember 2021 – Hauptthema des Magazins: NATUR

 

WAZ Publikazion kurz nach der Gründung der dpg bochum nrw e.V. im September 2020

LINK: STADTSPIEGEL Zur Gründung